Neus Rennen, neues Glück: Luca Engstler startet am Sachsenring

 

Dieses Wochenende startet die ADAC Formel 4 am Sachsenring- mit im Starterfeld der Wiggensbacher Schüler (16) Luca Engstler vom LIQUI MOLY Team Engstler. Sein Ziel für dieses Jahr: sich unter den Top 15 zu etablieren. Auch heuer zeigt sich das Starterfeld wieder äußerst stark: insgesamt gehen 46 Autos aus 6 Nationen an den Start.

 

„Das Auftaktrennen der Saison in Oschersleben habe ich versemmelt“, erzählt Luca. Zunächst sah alles nach einem Top Start in die zweite Formel Saison des Nachwuchsrennfahrers aus: Luca Engstler konnte das Qualifyingrennen für sich entscheiden. Allerdings setzte er im ersten Lauf auf die falschen Reifen und somit verlor Engstler den Vorteil seiner guten Startposition. „Das hat sich dann mehr oder weniger wie ein roter Faden durch alle drei Läufe gezogen“, ergänzt Luca. Seinen Optimismus und Ehrgeiz verliert Luca deshalb aber keinesfalls, der Blick ist nach vorne gerichtet und zwar an den Sachsenring. Auch diese drei Läufe werden wieder im TV ausgestrahlt. Das erste Rennen wird am Samstag um 16:45 Uhr bei Sport1 ausgestrahlt, Lauf 2 und 3 zeigen  Sport1.de und Sport+ am Sonntag um 11:15 Uhr und um 15:40 Uhr.

 

Auch die ADAC TCR Germany startet am Wochenende am Sachsenring. Engstler Motorsport ist hier gemeinsam mit dem ADAC Promoter der Rennserie. Darüber hinaus setzt das LIQUI MOLY Team 4 eigene Autos ein. Mike Halder erzielte mit Platz 5 und 7 die besten Ergebnisse für das LIQUI MOLY Team Engstler.

Engstler Motorsport on Facebook