Gelungener Einstand für das LIQUI MOLY Team Engstler in Oschersleben:
Luca Engstler gewinnt in beiden Läufen die Rookie Wertung und Florian Thoma siegt in Lauf 2 in der Gesamtwertung

 

 


Dabei sah es nach dem Zeittraining zunächst für das LIQUI MOLY Team Engstler nicht wirklich gut aus. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl musste das Zeittraining in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Die bestplatzierten Sechs jeder Gruppe sollten in Q2 fahren.

Die beiden Engstler Piloten Jason Wolfe (USA) und Roland Poulsen (DK) waren in Gruppe A gelost! Nach 20 Minuten erreichte Wolfe Platz 12 und Roland Poulsen Platz 19.
Die Gruppe B hatte  es in sich: Florian Thoma (CH) lag am Schluss auf P5 und war qualifiziert für Q2. Luca Engstler (D) und Kristian Poulsen (DK) mussten  wegen Rennabbruch ihre schnellsten Runden abbrechen. Danach gaben die Reifen keine besseren Zeiten mehr her: Luca Engstler erreichte P14, Kristian Poulsen P18 und P20 Stefan Goede. Nach einem heftigen Unfall wurde das Qualifying vorzeitig beendet und die Strecke musste gesäubert werden.Q2 wurde daraufhin aus Zeitgründen abgesagt.

Im Vorfeld war viel spekuliert worden, wie das große Starterfeld mit über 40 Autos wohl die erste Kurve meistern würde. Alle Fahrer zeigten eine disziplinierte Performance und das LIQUI MOLY Team Engstler konnte den oder anderen Platz im Rennen gut machen.
Thoma landete auf Platz zehn und Luca Engstler machte zehn Positionen gut und gewann die Rookie Wertung mit einem 17. Gesamtrang.
Wolfe und Roland Poulsen konnten das Rennen nicht beenden und sind nach Berührungen ausgefallen. Kristian Poulsen kam auf Position 30 nach mehreren kleineren Kollisionen ins Ziel.

Laut Reglement starten die ersten 10 Fahrer in umgedrehter Startfolge ins 2. Rennen, was für Thoma die Poleposition bedeutete. Mit einem fulminanten Start Ziel Sieg, trotz zweier Safety Car Phasen, holte der junge Schweizer den ersten Sieg für das LIQUI MOLY Team Engstler direkt beim Auftakt der ADAC TCR Germany 2017. Luca Engstler konnte erneut viele Plätze gutmachen und auch im zweiten Lauf die Rookie Wertung für sich entscheiden.

Wolfe kam auf Platz 20 ins Ziel, Kristian Poulsen auf Platz 28. Roland Poulsen und Goede mussten ihr Rennen frühzeitig aufgeben.

 

Kurt Treml, Sport & Marketing Direktor LIQUI MOLY Team Engstler:

„Florian Thoma hat schon bei den Testfahrten gezeigt, welches Potenzial in ihm steckt. Er hat sich immer schnell auf jede Strecke eingestellt und kontinuierlich gesteigert. Die heutige Leistung war sensationell! Thoma kommt direkt aus dem Kart und ist sein erstes Tourenwagen-Rennen gefahren, ein Einstand nach Maß! Luca Engstler hat in beiden Rennen eine super Leistung gezeigt und zweimal die Rookie Wertung für sich entschieden. Das Ziel ist damit erreicht!“

Das nächste Rennen der ADAC TCR Germany macht im Juni einen Ausflug ins benachbarte Österreich: Rennen 3 und 4 finden vom 9. bis 11. Juni am  Red Bull Ring statt.

 

jtth

Engstler Motorsport on Facebook